Speichertechnologien: Sonnenstrom rund um die Uhr

Strom aus Sonnenenergie ist umweltfreundlich, schont Ressourcen und trägt zur dringend notwendigen Energiewende bei. Kritiker der Solarenergie halten jedoch oft dagegen, dass diese nicht rund um die Uhr zur Verfügung steht und daher keine zuverlässige 24-Stunden-Versorgung möglich ist. Dieser Nachteil kann durch Speichertechnologien ausgeglichen werden. Spätestens mit der Eigenverbrauchsregelung im EEG 2009 sind Speichertechnologien ein … weiterlesenSpeichertechnologien: Sonnenstrom rund um die Uhr

IBC SolPortal App: Die Solarerträge immer im Blick

Wer kennt das nicht? Draußen herrscht schönster Sonnenschein und selbst sitzt man im Büro. So mancher PV-Anlagenbesitzer freut sich trotzdem, weil seine Anlage auch arbeitet und zusätzliches Einkommen in die Haushaltskasse spült. Wie viel? Das haben iPhone- und iPad-Besitzer ab sofort mit der IBC SolPortal App immer und überall im Blick. Dank der neuen App können sie sich immer auf den neuesten Stand bringen und nachsehen, wie hoch die Erträge ihrer Photovoltaikanlage gerade sind. Die SolPortal App visualisiert dabei nicht nur Tageserträge, sondern die Daten der Anlage über die gesamte Laufzeit hinweg. So können die Anlagenbetreiber die Entwicklung ihrer Erträge immer und überall nachverfolgen und analysieren. Aber auch für Solarprofis ist die App geeignet, da sie alle Anlagen gleichzeitig überwachen und die Energieproduktion übersichtlich darstellen kann.

Solarmonitoring sichert optimale Erträge


Jeder PV-Anlagenbesitzer kennt das: Die Anlage ist installiert, der Installateur vom Hof und die erste Zeit sitzt man täglich einige Zeit vor den Wechselrichtern, beobachtet das Display und schreibt jeden Tag den Stand des Einspeisezählers in eine Liste. Auch das ist eine Form von Solarmonitoring (http://www.ibc-solar.de/solar_monitoring.html). Doch schnell merkt man, dass PV-Anlagen sehr zuverlässig arbeiten und Ausfälle sehr selten sind. Die Zeit vor dem Wechselrichter nimmt ab, man schreibt nicht mehr jeden Tag mit, wie viel Solarenergie man geerntet hat und wird nachlässig.

Investitionen in die eigene PV-Anlage: Trotz Kürzungen kein Grund zu übertriebener Eile

Verunsichert durch die öffentlichen Debatten um die Solarförderung und die außerplanmäßige Kürzung der Einspeisetarife diesen Sommer, wollten Hausbesitzer und Industriekunden möglichst noch vor dem Stichtag des 1. Juli ihre Photovoltaikanlage ans öffentliche Stromnetz anschließen und sich die etwas höheren Einspeisetarife sichern. Dementsprechend war die Nachfrage nach Modulen und anderen Komponenten wie zum Beispiel Wechselrichtern dieses Jahr zeitweise so hoch wie nie zuvor. Der sprunghafte Anstieg führte dazu, dass es im Sommer zu langen Wartezeiten durch Lieferengpässe kam. Obwohl wir bereits seit 28 Jahren als Photovoltaik-Spezialist auf dem Markt sind, konnten wir bei IBC SOLAR genauso wie PV-Hersteller und andere Systemhäuser diese Entwicklungen nicht in vollem Umfang vorhersehen und gegensteuern. Bald erwarten wir jedoch wieder eine Entspannung des Marktes.

Trägt nicht, gibt’s nicht: KNUBIX 100 – Montagesystem für Industriedächer

Gerade große Dachflächen eignen sich gut für die Produktion von Solarstrom: Industrie-, Fabrik- oder Lagerhallen bieten auf ihren Dachflächen oft hunderten von Modulen Platz und können dem Eigentümer interessante Zusatzeinkommen bescheren. Doch nicht jedes industrielle Flachdach ist hierfür statisch geeignet. Um die Module sicher zu befestigen, mussten Montagesysteme in der Vergangenheit entweder mit der Dachfläche verschraubt werden, wodurch die Dachhaut verletzt wurde, oder durch zusätzlichen Ballast beschwert werden, was die Dächer statisch belastete. Viele industrielle Flachdächer in Leichtbauweise lassen allerdings kaum zusätzliches Gewicht zu.