Rundum-Versicherung für Photovoltaik-Anlagen: eine sinnvolle Investition

Ob Diebstahl, Feuer, Sturm oder ein Marderbiss: Schäden an der PV-Anlage sind nicht nur lästig, sondern oft auch teuer. Um böse Überraschungen ganz zu vermeiden, ist vorab der Schritt zur PV-Versicherung in jedem Fall empfehlenswert –  gerade bei Investitionsgüter, wie Solaranlagen. Doch worauf sollte man bei den unterschiedlichen Versicherungsangebote-, und Möglichkeiten achten? Um voll und ganz auf die Wünsche der Kunden eingehen zu können, kooperierte IBC SOLAR mit dem erfahrenen Partner GGW und entwickelte eine der bisher umfangreichste Photovoltaik-Versicherung auf dem Markt: die PV Komfort PLUS Allgefahrenversicherung für Photovoltaik-Anlagen.

Einfach auf Nummer sicher gehen

Die zuverlässige Versicherung kann sowohl für private, als auch für gewerblich genutzte Anlagen abgeschlossen werden. Sie versichert alle Anlagentypen (egal ob Dach-, Fassaden-, oder Freifläche) bis zu einem Gesamtanlagenwert von 1 Mio. EUR und alle dazugehörigen Komponenten. Inklusive Solarstromspeicher (Batterien und Batteriewechselrichter).

Der Versicherungsschutz bietet dabei ein Deckungskonzept weit über dem Marktstandard und greift im Falle von Sachschäden, Ertragsausfällen und Mindererträgen. Die Leistungen und Kostenentschädigungen unterteilen sich in eine Elektronikversicherung, Ertragsausfallversicherung und eine Minderertragsversicherung. Die Details finden Sie hier.

Einmal abgeschlossen, garantiert die PV Komfort PLUS Allgefahrenversicherung zudem 10 Jahre Rundum-Schutz.

Schnelle Bearbeitung garantiert

Sowohl der eigentliche Abschluss der Versicherung, als auch eine mögliche Schadensmeldung erfolgen in nur wenigen Schritten online. Das bietet maximale Flexibilität und erlaubt eine schnelle Bearbeitung.

In manchen Dingen muss man einfach kein Risiko eingehen.

Drucken

Schreibe einen Kommentar