Photovoltaik in den Tank: Sonnenstrom für die Schnellladesäule

Luftbild_AHG_Marhenke
Das Dach des Autohauses mit den bereits installierten Modulen und der geplanten Erweiterung. (Quelle: Solarstrom Celle)
Solarmodule, ausgerichtet in der Form von Sonnenstrahlen – was könnte passender sein? Ihren Standort hat die „Sonne“ mit bislang 9,81 kWp Leistung auf dem Dach des Autohauses Marhenke im niedersächsischen Celle. 2017 sollen weitere 6 kWp installiert werden. Anlass für die Installation der Eigenverbrauchsanlage war der Anbau einer Schnellladesäule für Elektrofahrzeuge. Um zumindest einen Teil der Stromtankstelle mit erneuerbarer Energie betreiben zu können, sollten die Dachflächen des Autohauses für die Produktion von Sonnenstrom genutzt werden. (mehr…)

Übergangsfrist Ausschreibunsgverordnung: So werden aus ruhenden Projektrechten jetzt noch rentable Solarparks

Seit der letzten Februarwoche glänzen in Oeversee (Schleswig-Holstein) blaue Module in der Sonne. Selbstverständlich ist das nicht. Denn ob das 1,8-Megawatt-Projekt südlich von Flensburg entlang der Autobahn 7 tatsächlich realisiert werden kann, stand trotz gesicherten Bau- und Projektrechten lange nicht fest. Der Investor – bisher Handelskunde von IBC SOLAR – nutzte die Gelegenheit, das Projekt fertigzustellen bevor ab September das Ausschreibungsmodell für Freiflächenprojeke verpflichtend eingeführt wird.
(mehr… )

Meine PV-Anlage, ein Pferdesolarium und die Energiegenossen von nebenan

Panorama-2 (Large)Stellen Sie sich folgende Situation vor: Eine Reitstallbesitzerin möchte Sonnenstrom für ein Pferdesolarium nutzen, eine Energiegenossenschaft will ihren Mitgliedern eine gute Rendite bieten und für das Ganze steht ein Dach auf einer Reithalle in Schrobenhausen zur Verfügung. Keine ganz leichte Aufgabe für Tobias Stuhlenmiller und seine Kollegen von Energietechnik Stuhlenmiller. Doch der IBC SOLAR Fachpartner läuft bei solchen Herausforderungen zu Höchstform auf. Denn unterschiedliche Betreibermodelle lassen sich zum Nutzen aller Beteiligten clever kombinieren. (mehr…)

Photovoltaik und Kirche: Alles Gute kommt von oben

Dach-Propsteikirche-mit-Rathaus-LeipzigDie Energie für die neue Propsteikirche in Leipzig kommt vom Himmel: Denn eine Photovoltaikanlage mit 54 kWp für den Eigenverbrauch ist ein wichtiger Teil des besonders nachhaltigen Gebäudekonzepts, das durch die Deutsche Bundesstiftung Umwelt als „Ökologisches Modellvorhaben“ gefördert wird. Auf dem Flachdach des Kirchenneubaus wurden 208 Solarmodule der Marke IBC PolySol 260 TX montiert, die dank ihres antireflexionsbeschichteten Frontglases besonders viel Licht einfangen können.
(mehr…)

Auf ein Neues!

Baum_Hintergr_bearb2014 neigt sich dem Ende zu! Wir, das gesamte Team von IBC SOLAR, bedanken uns bei allen Lesern unseres Blogs, ganz besonders bei unseren Kunden, Fachpartnern und Twitter-Followern für ihre Treue! Für uns waren es 12 intensive Monate voller spannender Projekte und wichtiger Entscheidungen, die aber auch von Umbrüchen geprägt waren.
(mehr…)