So umweltfreundlich sind Solaranlagen

Wie viel Energie benötigt eine PV-Anlage in der Herstellung? Wie sieht es mit dem CO2-Fußabdruck aus? In der Diskussion um die Energiewende und den Ausbau der Erneuerbaren Energien werden diese Fragen immer wieder gestellt. Hartnäckig hält sich sogar das Gerücht, dass Solaranlagen mehr Energie für ihre Herstellung benötigen, als sie während ihrer Lebensdauer erzeugen. Doch diese Aussage ist definitiv falsch. (mehr…)

10 MWp mehr für die Energiewende

Oliver Partheymüller (IBC SOLAR), Julius Möhrstedt (IBC SOLAR), Wolfgang Pfister (2. Bürgermeister Seßlach), Martin Mittag (1. Bürgermeister Seßlach), Michael Busch (Landrat Coburg), Bernd Vogt (Geschäftsleiter Stadt Seßlach), Jörg Eggersdorfer (IBC SOLAR).

Gestern haben wir den Solarpark Seßlach im Landkreis Coburg offiziell eingeweiht. Der Netzanschluss des 10 MWp großen Parks war bereits Ende des letzten Jahres. Nun sind alle Ausgleichsmaßnahmen geschaffen und damit der Bau des Projekts abgeschlossen. Der Solarpark Seßlach wird künftig über zehn Millionen Kilowattstunden Strom jährlich produzieren. Das ist genügend umweltfreundliche Energie, um mehr als 3.500 Haushalte in der Region zu versorgen. (mehr…)

Spatenstich für die Energiewende – Bürgerbeteiligung möglich

In der letzten Woche haben wir mit dem Bau eines Solarparks in Küps (Landkreis Kronach, Oberfranken), ganz in der Nähe unseres Firmensitzes (Bad Staffelstein), begonnen. Das Projekt mit einer Nennleistung von 3,5 Megawatt wird im Rahmen eines bundesweiten Ausschreibungsverfahrens für Solarparks auf sogenannten „110-m-Randstreifen entlang von Schienenwegen“ errichtet. (mehr…)

Das größte Braunkohlekraftwerk Ungarns und sein erneuerbarer Nachbar

DCIM100MEDIADJI_0003.JPG
Das fertiggestellte Photovoltaikkraftwerk auf dem 70 Meter hohen Plateau

Rückblick auf den Sommer 2015 in Ungarn: Neben dem größten Braunkohlekraftwerk Ungarns entsteht eine Baustraße. Diese führt mitten auf die 30 Hektar große Abraumhalde. Hier wird in den nächsten Wochen das größte Solarkraftwerk Ungarns entstehen. Mehr als 72.000 Module werden schon bald über die neue Baustraße auf das 70 Meter hohe Plateau gebracht. (mehr… )

Wie jetzt auch Mieter von günstigem Sonnenstrom profitieren

SonnenBurg-Panorama
Projekt SonnenBurg: 2 von 12 Mehrparteienhäusern mit den neu installierten Photovoltaikanlagen (Quelle: Stadtwerke Burg)

Ein besonderes Projekt entsteht derzeit in der Holzstraße, in der Johann-Mühlpfort-Straße und in der Wilhelm-Kuhr-Straße in Burg (Sachsen-Anhalt). In diesem dicht bebauten Viertel befinden sich Wohnblocks, auf deren Dächern im Moment Solaranlagen installiert werden. Insgesamt 12 Mehrfamilienhäuser werden mit IBC SOLAR Vorteils-Modulen ausgestattet, die zukünftig Strom für die 230 Wohnungen produzieren sollen. Das Projekt ist in der Region als SonnenBurg bekannt. Die Idee kommt von den Stadtwerken Burg, die damit ein echter Vorreiter in Sachen Energiewende und Bürgerbeteiligung sind. Denn in Deutschland findet man bisher nur sehr wenige Photovoltaikanlagen auf Mehrfamilienhäusern, obwohl gerade ihre Dachflächen ein riesiges Potential für die Solarstromerzeugung bieten. (mehr… )