Warum Strom so viel kostet, wie er kostet, und was Photovoltaik damit zu tun hat

Dass Strom immer teurer wird, ist kein Geheimnis. Tatsächlich ist der Strompreis seit 2011 um rund 27 % gestiegen. Gern werden als Grund hierfür die Erneuerbaren Energien aufgeführt. Und, um es direkt vorweg zu nehmen, das ist schlichtweg falsch. Die hohen Strompreise beruhen auf anderen Faktoren. Doch inwiefern hat Solarenergie eigentlich einen Einfluss auf den Strompreis, und wie kommt dieser zustande? (mehr…)

Willkommen bei IBC SOLAR: Wir begrüßen unsere neuen Azubis

IBC-SOLAR-Azubis-2016-2_Blog
Ausbilderin Daniela Grätzler mit unseren neuen Azubis Fabian Steinhäuser, Julia Meyer, Andreas Nörpel und Tanja Fuchs (v.l.n.r.)

Der September ist da und mit ihm das neue Ausbildungsjahr. So sind am letzten Donnerstag vier neue Nachwuchskräfte in ihre Lehrzeit bei IBC SOLAR gestartet. An dieser Stelle heißen wir deshalb die angehenden Industriekaufleute Tanja Fuchs, Julia Meyer und Andreas Nörpel sowie den künftigen Fachinformatiker Fabian Steinhäuser noch einmal herzlich willkommen in Bad Staffelstein! Sie bilden die inzwischen elfte Generation von Auszubildenden bei IBC SOLAR. (mehr…)

Ein Megawatt für die Energiezukunft der Türkei

Kayseri-Turkey-2015-1Die Türkei hat für die Nutzung von Solarenergie ideale Voraussetzungen. Das Land verfügt über große, ungenutzte Flächen und sehr gute Einstrahlungswerte. Nach Daten des Nationalen Forschungsinstituts für Energieerzeugung verfügt die Türkei über eine tägliche Sonneneinstrahlung von 7,2 und jährlich von 2.640 Stunden. Heiße Sommer und milde Winter prägen das Klima. Gleichzeitig ist das Land in hohem Maße von Importen fossiler Energieträger wie Öl und Gas abhängig – ein Hemmschuh, dem die türkische Regierung auch mit dem verstärkten Ausbau Erneuerbarer Energien begegnen will. In Zentralanatolien hat unsere türkische Tochtergesellschaft nun ein PV-Kraftwerk mit 1 Megawattpeak Leistung als Referenzprojekt für das Investmentunternehmen FIT Enerji Yatirimlari AS fertiggestellt. (mehr… )

Netzdienlich mit hoher Flächeneffizienz: PV-Kraftwerk mit Ost-West-Ausrichtung

Stockhausen-Ost-West-2015Die nach Osten und Westen ausgerichteten Module des Solarparks „Stockhausen“ sind ein Anblick, den man bei großen Photovoltaikparks in Deutschland bislang noch relativ selten zu Gesicht bekommt. Was bei Dachanlagen inzwischen längst Standard ist, setzt sich nun auch in der Freifläche durch. (mehr… )

Ein Eigenverbrauchssystem hoch über den Dächern von Bogotá

Bogota-2015Eine der vermutlich höchstgelegenen Solaranlagen Kolumbiens befindet sich hoch über den Dächern der Hauptstadt Bogotá. Der lokale Energieversorger „Grupo de Energía de Bogotá“ hat die 18,5 kWp große Anlage für den Eigenverbrauch auf dem Dach seines zehnstöckigen Verwaltungsgebäudes errichten lassen. Alle Systemkomponenten wurden aus Deutschland geliefert – vor Ort war unser Fachpartner Colombinvest für die Auslegung und die Montage verantwortlich. (mehr… )