Warum Strom so viel kostet, wie er kostet, und was Photovoltaik damit zu tun hat

Dass Strom immer teurer wird, ist kein Geheimnis. Tatsächlich ist der Strompreis seit 2011 um rund 27 % gestiegen. Gern werden als Grund hierfür die Erneuerbaren Energien aufgeführt. Und, um es direkt vorweg zu nehmen, das ist schlichtweg falsch. Die hohen Strompreise beruhen auf anderen Faktoren. Doch inwiefern hat Solarenergie eigentlich einen Einfluss auf den Strompreis, und wie kommt dieser zustande? (mehr…)

Blog-Serie EEG 2017 Teil 2: Die Pflicht zur Direktvermarktung ab 100 kWp

Im zweiten Teil unserer Blog-Serie zum neuen EEG widmen wir uns dem Thema der Direktvermarktung von Solarstrom. Bereits seit dem 1. Januar 2016 müssen PV-Anlagen (und übrigens auch die anderen Erneuerbaren Energieträger) mit einer installierten Leistung von 100 kWp und mehr ihren erzeugten Strom direkt vermarkten. Daran hat sich mit dem EEG 2017 nichts geändert. Einen Übersichtsartikel zur verpflichtenden Direktvermarktung finden Sie hier. (mehr…)

Photovoltaik in den Tank: Sonnenstrom für die Schnellladesäule

Luftbild_AHG_Marhenke
Das Dach des Autohauses mit den bereits installierten Modulen und der geplanten Erweiterung. (Quelle: Solarstrom Celle)
Solarmodule, ausgerichtet in der Form von Sonnenstrahlen – was könnte passender sein? Ihren Standort hat die „Sonne“ mit bislang 9,81 kWp Leistung auf dem Dach des Autohauses Marhenke im niedersächsischen Celle. 2017 sollen weitere 6 kWp installiert werden. Anlass für die Installation der Eigenverbrauchsanlage war der Anbau einer Schnellladesäule für Elektrofahrzeuge. Um zumindest einen Teil der Stromtankstelle mit erneuerbarer Energie betreiben zu können, sollten die Dachflächen des Autohauses für die Produktion von Sonnenstrom genutzt werden. (mehr…)

Blog-Serie „Speicher“ Teil 11: Stark, stärker, SolStore: Wie unser Speicher jetzt auch mitwachsen kann

Blogserie SpeicherBislang war unser IBC SolStore Li mit einer nutzbaren Kapazität von 4,7 kWh vor allem für den Einsatz in Einfamilienhaushalten und kleinen Gewerbebetrieben ausgelegt. Das hat sich Anfang August geändert. Passend zu unserem Motto “Energie weitergedacht” kann der Speicher jetzt stufenweise in verschiedenen Größen erweitert werden. In der höchstmöglichen Ausbaustufe mit 24 Batterieeinheiten bietet der Lithium-Speicher dann bis zu 113 kWh Nutzkapazität bzw. bis zu 72 kW Leistung. (mehr…)

Pokémania in Bad Staffelstein

SolstoremonUnfassbar, was uns da heute vor die Handykamera gelaufen ist! Kaum passt man für ein paar Minuten nicht auf – schon verwandelt sich unser Lithium-Speicher in ein kleines Taschenmonster. Upleveln geht natürlich auch. Mit ein bisschen Geschick lässt sich das Solstoremon um das bis zu 24-fache stärken! Für alle PokémonGo-Spieler haben wir übrigens noch einen sonnigen Tipp. (mehr…)