10 MWp mehr für die Energiewende

Oliver Partheymüller (IBC SOLAR), Julius Möhrstedt (IBC SOLAR), Wolfgang Pfister (2. Bürgermeister Seßlach), Martin Mittag (1. Bürgermeister Seßlach), Michael Busch (Landrat Coburg), Bernd Vogt (Geschäftsleiter Stadt Seßlach), Jörg Eggersdorfer (IBC SOLAR).

Gestern haben wir den Solarpark Seßlach im Landkreis Coburg offiziell eingeweiht. Der Netzanschluss des 10 MWp großen Parks war bereits Ende des letzten Jahres. Nun sind alle Ausgleichsmaßnahmen geschaffen und damit der Bau des Projekts abgeschlossen. Der Solarpark Seßlach wird künftig über zehn Millionen Kilowattstunden Strom jährlich produzieren. Das ist genügend umweltfreundliche Energie, um mehr als 3.500 Haushalte in der Region zu versorgen.

10 MWp Solarleistung auf 17 Hektar Fläche versorgen 3.500 Haushalte mit grünem Strom.

Der 17 Hektar große Freiflächen-PV-Park ermöglicht der Stadt Seßlach und den benachbarten Gemeinden eine nachhaltige Energiegewinnung und spart jährlich rund 5.900 Tonnen klimaschädliches CO2 ein. Nun sind auch alle vereinbarten Ausgleichsmaßnahmen, wie ein blickdichter Blendschutz in Zaunhöhe, die Bepflanzung rund um den Park und die Anlage einer Obstwiese geschaffen.

Errichtet wurde der Solarpark Seßlach im Rahmen des bundesweiten Pilot-Ausschreibungsverfahrens für sogenannte Ackerflächen in benachteiligten Gebieten. Mit dem Zuschlag im April 2016 konnte IBC SOLAR eine der wenigen Ausschreibungen der Bundesnetzagentur für solche Flächen im vergangenen Jahr gewinnen.

Details zum Projekt:

Ort:Seßlach, Landkreis Coburg, Bayern
Leistung der Anlage:10.000 kWp
Stromproduktion:10.100.000 kWh/a
CO2 Reduktion:5.898 Tonnen/a
Strom für:ca. 2.525 Haushalte/a (Annahme: 4-Personen-Durchschnittshaushalte, Verbrauch 4.000 kWh/a)

ca. 3.544 Haushalte/a (Annahme: 3-Personen-Durchschnittshaushalte, Verbrauch ca. 2.850 kWh/a)

Fläche:17 Hektar
Drucken

Schreibe einen Kommentar