Sungrow Hybrid-Wechselrichter und Batterien: Tipps zur Anwendung

In den letzten Monaten gab es viel Trubel auf dem Weltmarkt und auch in der PV-Branche. Anhaltende Bauteilknappheit und Verzögerungen innerhalb der Lieferkette sorgten und sorgen für so manche Unzufriedenheiten. Auch Sungrow spürt die Auswirkungen der weltweiten Krise, aber der Hersteller von Hybrid-Wechselrichtern und Batterien arbeitet dauerhaft an Lösungsansätzen.  So hat Sungrow Anfang September einen Generationswechsel beim Hybrid-Wechselrichter angekündigt und liefert im asiatischen Markt aktuell andere Batteriezellen aus. Wir geben Tipps was es für eine reibungslose Installation im Feld zu beachten gilt.

Sungrow Batterie SBR

Im Rahmen der Batterieherstellung der SBR Batterie hat Sungrow einen zweiten Zelllieferanten qualifiziert, um die Lieferfähigkeit zu gewährleisten. Diese neue Zelle wird – wie auch die vom aktuellen Zelllieferanten –  weiterhin bei Sungrow verarbeitet. Qualitativ sind also beide nun auf dem Weltmarkt verfügbaren Module identisch.

Verbaut man nun die SBR Batterie im Feld ist jedoch zu beachten, dass Module der beiden Zelllieferanten nicht gemischt werden dürfen. Es dürfen in einem Turm nur Zellen vom Typ 1 oder vom Typ 2 verbaut werden.

Sungrow Hybrid-Wechselrichter

Auch der Sungrow Hybrid-Wechselrichter SH-RT wurde mangels Bauteilen weiterentwickelt. Die bisher erhältliche Variante V11 wird mit sofortiger Wirkung von der V112 abgelöst. Sie unterscheidet sich nicht in den Leistungsklassen, jedoch in der Software. Während die Version V11 ab Oktober 2022 mittels Softwareupdate zur eben veröffentlichten Sungrow Wallbox kompatibel sein wird, trifft das auf die neue Version V112 nicht zu. So kann man die Wallbox zwar einbinden, sie lädt dann aber konstant mit 11 kW, ein Nutzen der einzelnen Modi, wie zum Beispiel das PV-Überschussladen, ist nicht möglich.

Zudem wird es nicht möglich sein, die Versionen V11 und V112 in Reihe zu schalten. Die bekannte Variante –  per RS485 mehrere Geräte in Reihe zu schalten – ist also weiterhin lediglich mit baugleichen Geräten möglich. Weiterhin möglich bleibt aber grundsätzlich das in Reihe Schalten von bis zu fünf Geräten – auch mit Version V112.

Und hier noch ein spezieller Praxistipp in Verbindung mit einer Wallbox: Will man trotzdem den vollen Umfang der Sungrow Wallbox nutzen, bekommt aber kein V11-Gerät mehr, so ist für Q2/2023 eine neue Variante angekündigt, die die Wallbox wieder vollständig unterstützt. Alternativ bieten wir mit unserem eigenen Energiemanagementsystem  efa:home eine Möglichkeit, den V112 Hybrid-Wechselrichter in das EMS einzubinden und auf eine Vielzahl verschiedener Wallboxen zurückzugreifen.

 

Auch Sungrow hat jede Menge Tipps zusammengestellt, die helfen, häufige Fehler bei der Installation und Inbetriebnahme von Sungrow-Wechselrichtern zu vermeiden und somit Zeit und Geld vor Ort zu sparen. Mehr Infos zu diesem Power Guide gibt es hier: Werde zum Installationsexperten | Sungrow (cleanpowerforall.com)

Drucken

Schreibe einen Kommentar