IBC SOLAR protestiert gegen Kürzungspläne

Die Franken sind allgemein für Ihre Bedächtigkeit bekannt. Es muss schon viel passieren, bevor wir auf die Barrikaden gehen.
Aber was seit gestern durch die Medien als Pläne der Regierung geistert, ist zu viel. Auf Druck von Bundeswirtschaftsminister Rösler soll die Photovoltaik drastisch gekürzt werden. Das können wir nicht hinnehmen. Denn die Kürzungsideen drohen die Energiewende abzuwürgen. Ich finde es absurd, dass fast genau zum Jahrestag der Atomkatastrophe von Fukushima ernsthaft darüber diskutiert wird, wie man die Sonnenergie beschränken kann. (mehr…)

Erfolg braucht Verlässlichkeit!

Udo Möhrstedt, Vorstandsvorsitzender der IBC SOLAR AG zu Gerüchten um die weitere Begrenzung der Photovoltaik

Pünktlich zur Klimakonferenz der UNO in Durban, auf der eine drastische Reduzierung des CO2-Ausstoßes beschlossen werden soll, wird in Berlin über drastische Einsparungen bei der Solarförderung diskutiert. Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler hat sogar einen festen Deckel ins Spiel gebracht. So soll die Photovoltaik auf einen kümmerlichen Zubau von 1 Gigawatt pro Jahr reduziert und ihre Wachstumserfolge abgewürgt werden. Sollten diese Pläne umgesetzt werden, so wäre das das Gegenteil von dem, was die Koalition in Sachen Energiepolitik erst vor wenigen Monaten beschlossen hat (mehr…)