Endlich Klarheit

Das lange Warten hat endlich ein Ende: Die spanische Regierung hat nach monatelangen Diskussionen nun die Rahmenbedingungen für die Solarförderung verabschiedet. In einem neuen königlichen Erlass (RD) wurden die neuen Einspeisetarife festgeschrieben. Die Vergütung für kleine bis 20kWp wird um 5 Prozent gekürzt, für größere Dachanlagen bis 2MWp gibt es künftig 25 Prozent weniger. Am stärksten hat die Regierung den Rotstift bei Freiflächenanlagen angesetzt: Hier wird die Förderung im kommenden Jahr um 45 Prozent reduziert.

Project Sunshine: IBC bringt Sonnenstrom in malaysisches Langhaus

Borneo, Sommer 2010. Das Ziel definiert den Weg – dieses Sprichwort glaubt, wer schon einmal stundenlang mit dem Geländewagen, in einem Longboat und zu Fuß einen Weg durch das Dschungel-Dickicht von Malaysia gesucht hat. Vor einiger Zeit waren mein Kollege und ich zu Gast in Kerapa Spak, einer Dorfgemeinschaft der Volksgruppe Iban, die bislang recht abgeschieden lebte. Strom für das gesamte Dorf gab es nur, wenn die Dieselgeneratoren laufen – eine teure und mitunter unsichere Lösung, schließlich muss alles, was die Dorfgemeinschaft benötigt, aufwändig transportiert werden. Unsere Kollegen der malaysischen Tochtergesellschaft haben deshalb gemeinsam mit der Carbon Capital Corporation ein Photovoltaik-Hybridsystem installiert. Die PV-Systemtechnik lieferte die IBC SOLAR AG, die auch das Engineering dafür übernahm. Seit das System in Betrieb genommen wurde, verfügen die Einwohner von Kerapa Spak über eine zuverlässige Stromversorgung.

UK – der Weg vom größten Inselstaat Europas zur vielversprechenden „Sonneninsel“

Innerhalb Europas nimmt UK derzeit Platz 3 auf der Rangliste der Einwohnerzahl sowie des Bruttoinlandsprodukts ein. Mit dem kürzlich erlassenen Gesetz zur Förderung von Erneuerbaren Energie ist das Land auf dem besten Wege, innerhalb Europas auch auf diesem Gebiet einen vorderen Platz einzunehmen. Und wer da glaubt, dass Nebel die vorherrschende Wettererscheinung in UK und … weiterlesen

Ein Blick auf den Solarmarkt Türkei

Jetzt in der Urlaubszeit zieht es viele in den sonnigen Süden. Die Gute-Wetter-Garantie macht die Türkei nicht nur zum beliebteste Urlaubsland der Deutschen, sondern auch ein idealen Markt für Solarenergie. Grund genug, sich einmal den Markt genauer anzusehen, in dem IBC SOLAR schon seit zwei bis drei Jahren Systeme und Komponenten vornehmlich für die netzunabhängige … weiterlesen

Im Netz sind alle gleich – Nur die Menschen dahinter zum Glück nicht

Es gibt zahlreiche Bücher und Studien zu dem Thema kulturelle Unterschiede in der Werbung. Jahrzehntelange Erfahrungen haben schon so manches Unternehmen vor einem Fauxpas in fremden Kulturen bewahrt. Doch wie verfahren Unternehmen mit einem Medium wie dem World Wide Web, wo Grenzen zu verschwimmen scheinen? Das Internet kennt keine Hautfarben, Religionen oder Rassen. Menschen kommunizieren miteinander und tauschen Erfahrungen aus. Bei Firmenauftritten wird das Ganze noch schwieriger, wie ich erst kürzlich am eigenen Leib erfahren habe: Der Spagat zwischen Corporate Identity und kultureller Besonderheit wird bei vier verschiedenen Ländern zur Herausforderung. Denn wo ist die Grenze zwischen kultureller Besonderheit und rein persönlichem Geschmack? In einem solchen Projekt kommt jeder einmal an den Punkt, an dem diese Grenze gezogen werden muss.