PV-Dachanlage versorgt Möbelhaus mit kostengünstigem Solarstrom

Unser Fachpartner, die Sonnenstrom Bauer GmbH & Co. KG, hat auf dem Dach des Einrichtungshauses Gassner in Kelheim bei Regensburg eine Photovoltaik-Anlage mit einer Leistung von 99 kWp installiert. Monatlich produziert die Anlage bis zu 13.600 kWh Solarstrom. Diesen nutzt das Einrichtungshaus an Werktagen zum größtmöglichen Anteil selbst. (mehr…)

Kühlen mit Solarenergie: IBC SOLAR liefert PV-System für die größte „Gefriertruhe“ Norwegens

WP_20160418_11_33_02_ProKühlhäuser benötigen eine Menge Energie – vor allem dann, wenn die Sonne scheint und es draußen warm ist. Der führende norwegische Lebensmittellogistiker ASKO hat daraus die logische Konsequenz gezogen und auf dem Dach eines Kühlhauses in Vestby eine PV-Anlage installieren lassen. Das System wurde von Solenergi FUSen AS, dem norwegischen Fachpartner von IBC SOLAR, implementiert. Es erweitert eine 2014 in Betrieb genommene Anlage auf dem Dach eines Trockenlagers von ASKO. Das Gesamtsystem mit einer Kapazität von 1 Megawatt Peak (MWp) wird pro Jahr rund 550 MWh Solarenergie produzieren, welche das Unternehmen vollständig für den Eigenverbrauch nutzen wird. (mehr…)

Nachhaltigkeit vorbildlich umgesetzt: Das niederländische Unternehmen Plospan macht es vor

Plospan-NL-2016Das niederländische Unternehmen Plospan wird zum Vorreiter in Sachen Umweltschutz: Das ganz auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Unternehmen produziert seit dem 3. Juni seinen eigenen Sonnenstrom. Die PV-Anlage steht in der Provinz Gelderland und ist mit 9.240 Modulen und 2,4 Megawatt die weltweit größte von IBC Solar ausgelieferte Dachanlage, die zum Eigenverbrauch genutzt wird. Die Anlage ist damit die größte PV-Installation in der Provinz Gelderland – ein großer Schritt für die nachhaltige Nutzung natürlicher Ressourcen. (mehr…)

Blogserie “Gewerblicher Eigenverbrauch” Teil IV: Eigenverbrauch optimieren – Einfluss von Ost-West-Ausrichtung und Anlagengröße

Logo_Blogserie Gewerblicher Eigenverbrauch_FINALIm Rechenmodell der Einspeisevergütung war die Ausrichtung und Größe der Anlage kein größerer Diskussionspunkt, galt es doch, den größtmöglichen Ertrag zu erreichen. Dieses Optimum für Deutschland heißt 30° Neigung bei idealer Südausrichtung. Anders gelagert ist die Situation beim Eigenverbrauch. Hier ist die Optimierung vor allem von einer zeitlichen Übereinstimmung bei der erzeugten und der verbrauchten Energiemenge abhängig. Daher kann es für Planer sinnvoll sein, mit der Ausrichtung und Größe der Anlage zu experimentieren. Dieser Blogbeitrag stellt verschiedene Varianten im Rechenbeispiel einander gegenüber.
(mehr…)

Blogserie “Gewerblicher Eigenverbrauch” Teil III: Was ist eigentlich… ein Lastprofil?

Logo_Blogserie Gewerblicher Eigenverbrauch_FINALPhotovoltaikanlagen für den gewerblichen Eigenverbrauch werden für das Strom abnehmende Unternehmen maßgeschneidert. Dazu benötigt der Planer die Information, wann und wie viel Energie vom Unternehmen im Laufe eines Jahres verbraucht wird.

Wie das optimale, für ein Unternehmen maßgeschneiderte PV-System tatsächlich aussieht, lässt sich anhand des individuellen Lastprofils eines gewerblichen Betriebs und des Erzeugungsprofils des PV- Systems errechnen. Dabei kann das Erzeugungsprofil der PV berechnet, simuliert oder anhand von bestehenden Anlagen ermittelt werden. Da jedes Unternehmen über ein individuelles Verbrauchsverhalten verfügt, ist in der Praxis die Ermittlung des Lastprofils recht komplex. Ein Lastprofil teilt ein gesamtes Jahr in viertelstündliche Verbrauchswerte des Unternehmens auf und zeigt somit sehr detailliert den Stromverbrauch zu unterschiedlichen Tageszeiten, Wochentagen und Jahreszeiten. Für alle Lastprofile gilt: Je optimaler sich die PV-Erzeugungskurve mit der Lastkurve des Lastenprofils deckt, umso höher ist die Eigenverbrauchsquote, die für den produzierten Solarstrom erreicht werden kann. In der Praxis bilden die Lastprofile sowohl branchenspezifische wie auch individuelle Besonderheiten des Unternehmens ab. Für den Planer sind sie die Grundlage, um die PV-Anlage gemäß den individuellen Bedürfnissen und Erwartungen zu konzipieren. (mehr…)