Von M0 bis M12 – Die unterschiedlichen Wafergrößen im Markt

Spricht man mit den Pionieren der deutschen PV Branche, wie zum Beispiel mit Herrn Udo Möhrstedt oder mit den ersten Teilnehmern des Symposiums in Kloster Banz, so blickt man in gewisser Hinsicht mit funkelnden Augen auf die Anfangsjahre zurück. Ein konkretes Beispiel liefert der Vergleich zwischen den damaligen und heutigen Wafergrößen. Als „Wafer“ wird das nur circa 200 µm dicke Ausgangsmaterial für die Herstellung der kristallinen Solarzellen bezeichnet. Zwar gab es diesbezüglich im Laufe der Jahre immer wieder Anpassungen, jedoch ist mittlerweile leider die Kontinuität verschwunden. So sind gerade in den letzten Monaten unzählige neue Wafergrößen auf dem Markt erschienen. Etwas, das die PV Branche bisher noch nicht erlebt hat. Zudem fehlt eine einheitliche Bezeichnung. Wir wollen mit diesem Beitrag zumindest ein wenig Licht ins Dunkle bringen und neben einem Rückblick in die Geschichte der Zellgröße, die derzeit gängigen Bezeichnungen im Vergleich darstellen.(mehr…)

Blogserie Qualitätsprüfung für Module IV: 50 Tage im Temperaturwechselmodus

Der Ironman für Photovoltaikmodule findet täglich in unserem hauseigenen Qualitätslabor statt.  Denn es gilt: Nur die Besten werden IBC SOLAR-Module! Um dieses Prädikat zu erhalten, müssen die Module eine Reihe von Härtetests bestehen, angefangen bei Klimakammer und Flasher, über einen Feuchtetest bis hin zu Langzeitbeobachtungen auf unserer Testanlage. Im vierten Beitrag der Serie stellen wir die Temperaturwechselprüfung in unseren Klimakammern vor. (mehr…)

Blogserie Qualitätsprüfung für Module III: Elektrolumineszenz

Der Ironman für Photovoltaikmodule findet täglich in unserem hauseigenen Qualitätslabor statt.  Denn es gilt: Nur die Besten werden IBC SOLAR-Module! Um dieses Prädikat zu erhalten, müssen die Module eine Reihe von Härttests bestehen, angefangen bei Klimakammer und Flasher, über einen Feuchtetest bis hin zu Langzeitbeobachtungen auf unserer Testanlage. Im zweiten Beitrag der Serie stellen wir das Elektrolumineszenz-Verfahren vor. (mehr…)

Blogserie Qualitätsprüfung für Module II: Im Wasserbad

Der Ironman für Photovoltaikmodule findet täglich in unserem hauseigenen Qualitätslabor statt.  Denn es gilt: Nur die Besten werden IBC SOLAR-Module! Um dieses Prädikat zu erhalten, müssen die Module eine Reihe von Härtetests bestehen, angefangen bei Klimakammer und Flasher, über einen Feuchtetest bis hin zu Langzeitbeobachtungen auf unserer Testanlage. Im zweiten Beitrag der Serie stellen wir die Prüfung des Isolationswiderstands unter Benässung vor. (mehr…)

Blogserie Qualitätsprüfung für Module I: Sechsstündiger Härtetest unter Druck

Der Ironman für Photovoltaikmodule findet täglich in unserem hauseigenen Qualitätslabor statt.  Denn es gilt: Nur die Besten werden IBC SOLAR-Module! Um dieses Prädikat zu erhalten, müssen die Module eine Reihe von Härtetests bestehen, angefangen bei Klimakammer und Flasher, über einen Feuchtetest bis hin zu Langzeitbeobachtungen auf unserer Testanlage. Als ersten Beitrag der Serie stellen wir unsere neueste Anschaffung, den Belastungstisch, vor. (mehr…)